Traumwelten

Traumwelten 2018-02-19T00:34:18+00:00

Traumwelten

Deutlich mehr Abstraktion als die Liquid Lights zeichnen die diffusen Farbflächen der Werkreihe „Traumwelten“ aus, die noch mehr mit der eigenen Bewegung des fotografierenden Selbst spielen, die dezidiert auf eine Verschmelzung von Fläche und Raum setzen, um eine sensuelle Idee, eine Entität von Gefühl, Sehen und Denken zum Ausdruck zu bringen. In diesen Landschaften oder Objekten tritt die anteilnehmende Bewegung des Selbst an der Welt in den Vordergrund. In beeindruckender Vielgestaltigkeit begegnet uns hier die Realität, die durchaus sehr unterschiedliche Aggregatzustände annimmt, die von der meditativen Versenkung in Farbräumen bis hin zum hektischen Staccato von Strukturen wechseln kann.